Freitag, 30. Oktober 2015

Mein Tipp: Puppen-Popo

Meine lieben Leser und Puppenfreunde,

heute freue ich mich besonders meine Tipp-Reihe weiterzuführen mit einem sehr süßen Detail, nämlich dem Popo der Puppe, hach...



Nachdem ich hier schon gezeigt habe, wie man (Frau) Puppenohren annäht und der Puppe einen Bauchnabel macht, wird es doch Zeit auch einen knackigen Popo zu zeigen ;o)

Los geht´s!


 Es wäre vorteilhaft ;o) eine Puppe zu haben, die einen Po braucht. 
Man kann eigentlich jeder Art von Stoffpuppen einen Popo nähen, egal ob sie nach einem Muster genäht wurde, bei dem die Beine und der Körper aus einen Teil genäht werden oder aber nach einem Muster, bei dem die Beine einzeln in den Körper eingenäht werden. 
(so wie hier bei meiner Puppe auf den Fotos)
Außerdem braucht man eine lange Puppennadel und Stickgarn (sechsfädrig) in der passenden Farbe. Wir fädeln den Garn durch das Nadelöhr und machen keinen Knoten!



Nun wird mit einer Stecknadel der Punkt markiert, an dem die Pofalte beginnt, schön mittig im unteren Drittel des Körpers.


Nun muss ich ja hier so fast "unschicklich" ranzoomen, aber ich will es ja ordentlich erklären und zeigen, damit der Popo später auch schön wird.
Man sticht mittig zwischen den Beinchen der Puppe genau durch die Naht des Körpers durch...
 

...und kommt mit der Nadel an dem Markierungspunkt heraus...
 

 ...so sieht das Ganze von der Seite aus, die Stecknadel kann nun entfernt werden...



...die große Puppennadel kann nun auch zur Seite gelegt werden..
 

...jetzt wird ein Knoten gemacht...



...wir müssen hier den Faden ordentlich zusammen ziehen, bevor wir einen Zweifachknoten machen, damit sich die Pobäckchen schön herausformen...
 

 ...eine zweite Hand ist hier oft hilfreich, die einem zum Binden den Finger auf den Knoten hält...
 (die habe ich leider meistens nicht, also muss ich selbst ordentlich ziehen und festhalten und gleichzeitig knoten)


...nun sitzt ja der Knoten irgendwo mitten drin und das würde unschön aussehen...
 

...deshalb ziehen wir den Knoten schön vorsichtig runter...
 

...bis wir ganz unten an der Einstichstelle angekommen sind...


 ...jetzt werden die beiden Fäden wieder auf die Puppennadel gefädelt...


...wir stechen erneut mittig zwischen den Beinchen ein, genau da, wo der Faden rausguckt...
 

...wir führen die Nadel durch den Puppenkörper hindurch und stechen an einer beliebigen Stelle heraus...
 

...da es oft nicht so einfach ist die dicke Nadel samt Garn und Knoten durchzuziehen, muss auch mal eine Zange zur Hilfe genommen werden. Aber Vorsicht, hier bitte nicht zu unkontrolliert ziehen, denn dann kann der Faden auch reißen...also doch irgendwie mit Gefühl, auch wenn es brutal aussieht, gelle!? ;o)


...der Knoten sollte nun ganz verschwunden sein...
 

...wir schneiden das Fädchen vorsichtig knapp am Trikot ab...
  

...und fast fertig ist der Puppen-Popo ;o)



Was fehlt? natürlich unser Bäckchen-Rouge! Das nehmen wir nicht für die Wangen der Puppe, das kommt natürlich auch auf unseren "Knack-Popo" ;o)
 

...einfach nach Lust und Laune die Pobäckchen einreiben...
 

FERTIG ist der Puppen-Popo :o)))

Gar nicht so schwer, oder?
Ich hoffe der Tipp hat euch gefallen?

Schöne Grüße aus meiner Puppenwerkstatt!

Barbara
 

Montag, 26. Oktober 2015

Fee-ärgere-dich-nicht

Hallo ihr Lieben!

Na? Habt ihr Lust eine Runde "Fee-ärgere-dich-nicht" mit mir zu spielen???

Ja? Dann los!!!

:o)


Erst kramen wir mal alle Spielfiguren raus...



...der Frühling kommt als erstes...



...danach kommen die Sommerfeen...


...und die Herbstfeen, mit denen will ich spielen!...




...der Winter darf natürlich auch nicht fehlen...


...und jetzt geht es richtig los, juhu!...



...zwischendurch schauen wir in die Feengesichter, ob sie sich auch schön ärgern ;o)))...





...was für ein Spaß!!!...


 ...irgendwann haben es alle Feen in ihre Häuser geschafft...


...na? wer hat gewonnen??...bestimmt die Herbstfee ;o)))...


...so! und jetzt ist aber Aufräumen angesagt...sonst gibst "Schimpfe"!!!...



 ...zum Glück kann man alle Feen schnell in das Säckchen schmeißen ;o)...


FERTIG!

Wie hat euch meine abgewandelte Version des Mensch-ärgere-dich-nicht gefallen???

Damit überrasche ich heute mein Patenkindchen zum Geburtstag und ich freue mich schon so sehr darauf!!! 
***freu freu freu***

 Und wer gerade ein "Deja vu" hat, der muss mal schnell hier schauen, da ist das Tier-ärgere-dich-nicht, das ich letztes Jahr für mein Töchterchen gemacht habe.

Ich schicke euch liebe Grüße und freue mich schon auf die nächste Partie mit euch!
Wer weiß, was mir da noch so einfällt...Sohnemann spielt gerne Schach...tja, ja...mal schauen;o)

Barbara

Samstag, 24. Oktober 2015

Zeit für Wollbilder

Hallo ihr Lieben,

wie geht es euch?

Bei mir "läuft" es ;o)...
...so würden es zumindest meine Teenie-Kids ausdrücken ;o)

Na ja, ich bin glücklich, denn endlich habe ich es wieder mal geschafft zu filzen. Ich bin froh, wenn ich in meinen kreativen Alltag immer wieder mal Abwechslung reinbringen kann. So wechsle ich dann mal von der Nähnadel zur Filznadel 
;o)

Ha! Ha!

Lange Rede, kurzer Sinn! Ich habe diese Woche wieder Wollbilder gefilzt.

Schaut her:

Hier sind spielende Wichtelkinder am Fluss.
(zu Elsa Beskows Buch "Die Wichtelkinder")


Laternenkinder, natürlich passend zu St.Martin.


Ein Einhorn in rosa...

 
...und eins auf der Wiese.

 Einige der Bilder sind noch bei DaWanda in meinem Shop erhältlich. Einige sind schon vergeben :o)))

Zwei Bilder will ich noch filzen, unter anderem die heilige Familie, und dann schwinge ich wieder die Nähnadel.

*** 

Gestern früh, als es noch draußen düster war, habe ich meine neuesten Transparentsterne für unseren Schulbasar fotografiert.




Es war wirklich noch recht dunkel, aber trotzdem fand ich die Sterne so schön und habe sie extra ohne Blitzlicht abgelichtet. 

***

Morgen gibt es viel zu tun, hier will noch das Fee-ärgere-dich-nicht fertig werden, denn Patenkindchens Geburtstag steht unmittelbar bevor...


...uj, uj, uj, acht Feen wollen noch eingekleidet werden und ein schönes Beutelchen für die Spielfiguren will auch noch genäht werden.
Ich muss also Gas geben! ;o)

Wenn es fertig ist, werde ich mich auf jeden Fall mit Bildern melden, versprochen!

Und was macht ihr so an eurem Sonntag?

Ich schicke euch ganz liebe Grüße

Barbara
 

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Vier Jahreszeiten Wichtelkinder

Halli, hallo ihr Lieben!

Heute zeige ich euch wieder kleine Wichtelkinder :o)
Zwei Mädchen und zwei Jungs, sie bringen ihr Baumbettchen mit und freuen sich schon sehr euch hier durch das Jahr zu führen:
;o) 

Schaut her!


* Frühling *


* Sommer *


* Herbst *


* Winter *

Die vier Süßen machen sich jetzt auf den Weg zu ihrer neuen Familie. Es war wieder eine Freude an den süßen kleinen Details zu arbeiten, hach....

Ich schicke euch ganz liebe Grüße und gehe als nächstes meine Filznadel schwingen ;o)

Barbara