Sonntag, 1. Mai 2016

DREIKÄSEHOCH GEHT SCHLAFEN #6 Windel für deine Puppe selber nähen Freebook * gratis DIY *

Sind wir heute wieder fleißig?

Lieber Leser, lieber Puppenfreund, lieber Dreikäsehoch-Fan,

wollen wir heute wieder gemeinsam fleißig sein? 

;o)

Nachdem wir in den letzten 5 Folgen DREIKÄSEHOCH GEHT SCHLAFEN für eine Grundausstattung gesorgt haben, wollen wir nun unsere Puppe einkleiden, damit sie (endlich) ins Bett kommt.

Ein Dreikäsehoch ist ja eigentlich schon ein "großes" Puppenkind, das aber doch ab und zu, besonders Nachts, noch ein Schlaf-Panty braucht.

Deshalb zeige ich dir in dieser Gratis-Anleitung, wie du ganz einfach eine schöne Windel für deine Puppe selbst nähen kannst.

Wie immer ist das Schnittmuster passend für die Dreikäsehoch- Puppe von 30cm, kann aber leicht für andere Puppen- Größen angepasst werden.
Hierfür musst du das gedruckte Schnittmuster, mit Hilfe eines Kopierers, vergrößern oder verkleinern.

Auf geht´s!

Windel für die Puppe selber nähen

 
 Materialien:
  • Baumwollstoff
  • Nicky-Stoff (oder alternativ Frottestoff)
  • Druckknöpfe (z.B. Kam Snaps von Snaply)
  • Nähgarn (100% Polyester)

Werkzeuge:
  • Nähmaschine
  • Stoffschere
  • Papierschere
  • evtl. Zick-Zack-Stoffschere (falls vorhanden)
  • Zange zum Befestigen der Druckknöpfe (z.B. Kam Zange von Snaply)
  • Bügeleisen
  • Stecknadeln
  • Holzstricknadel (als Wendehilfe)
  • Aquatrickmarker


Maße Dreikäsehoch und fertige Windel
Bauchumfang Dreikäsehoch: ca. 19-20cm
Länge von Po bis Bauchnabel: ca. 14-15cm

Fertige Windel Umfang (geschlossen): ca. 21-22cm
Fertige Windel Länge von Hinten bis Vorne: ca. 16cm

Wenn deine Puppe andere Maße hat, dann versuche das Schnittmuster durch Vergrößern oder Verkleinern anzupassen.
Evtl. musst du einige Kopier-Versuche machen, um die richtige Größe zu erhalten.

Gratis Schnittmuster "Windel für die Puppe"
 
  
Hier *klick* kannst du dir das Schnittmuster für die Windel als PDF downloaden. Denke daran den Druck im Querformat zu starten.
Das Schnittmuster ist im Maßstab 1:1 dargestellt.
 

Schneide dir das Schnittmuster für die Windel aus.

Schnittmuster übertragen


 
Zeichne das Muster mit einem Aquatrickmarker auf die linke Seite des Baumwollstoffs. 

Fahre dabei mit dem Trickmarker entlang der ausgeschnittenen Vorlage. 

Eine Nahtzugabe ist nicht erforderlich.

Zeichne auch die Markierungen für die Wendeöffnung ein.


Nun legst du den Nicky-Stoff unter den Baumwollstoff. Achte dabei darauf, dass die Stoffe rechts auf rechts aufeinander liegen.

Zeichne mit dem Aquatrickmarker die Stellen für die Druckknöpfe ein.

Um ein späteres Ausreißen der Druckknöpfe zu verhindern, werden diese Stellen mit einer zusätzlichen Schicht Baumwollstoff verstärkt. 

Das kannst du tun, indem du eine weitere Schicht Baumwollstoff dazuwischen legst oder aber (wie oben abgebildet) kleine Passstücke aus Stoffresten auf die entsprechenden Stellen legst.
Mit der zweiten Variante sparst du etwas Stoff.

Wichtig ist, dass die Passstücke mit vernäht werden, damit sie später nicht verrutschen.

Deshalb sollten sie immer etwas über den eingezeichneten Linien liegen.

Ergänze nun noch die fehlenden Linien auf den Passstücken, indem du sie mit dem Aquatrickmarker einzeichnest.

Damit beim Nähen nichts verrutsch, werden die Stoffe mit Stecknadeln festgesteckt.

Windel nähen
 

Die Windel wird mit der Nähmaschine genäht. Verwende hierfür einen Geradstich (Steppstich) mit einer Stichlänge von ca. 2,5 bis 3mm.

Begonnen wird an der ersten Markierung für die Wendeöffnung. 

Damit die Naht später beim Wenden nicht ausreißt, nähst du am Nahtanfang (und am Nahtende) mit dem Geradstich einmal vor und zurück.

Nähe entlang der eingezeichneten Linie bis zur zweiten Markierung und lasse eine Wendeöffnung übrig.

 
Schneide die Windel nun entlang der Naht mit einer Nahtzugabe von ca. 4-5mm aus. 

Die Rundungen werden mit einer Zick-Zack-Stoffschere zugeschnitten, damit sich der Stoff nach dem Wenden schön in Form legt.
Alternativ kannst du auch mit einer Stoffschere entlang der Rundungen keilförmig einschneiden.


Tupfe mit einem nassen Tuch die Linien des Aquatrickmarkers weg.

Du kannst die Windel zum Trocknen aufhängen oder schnell mit dem Bügeleisen drüberbügeln.


Wende die Windel, indem du den Stoff durch die Wendeöffnung ziehst.

Mit einer Holzstricknadel kannst du die Ecken und Rundungen der Windel vorsichtig herausdrücken und in Form legen.


Jetzt wird die Windel gebügelt. 
Da Nickystoff nicht (oder wenig) gebügelt werden sollte, wird auf der Baumwollstoffseite auf einer niedrigen Stufe gebügelt. 

Achte hier darauf, dass die Stofflagen der Wendeöffnung nach innen eingeschlagen werden und ordentlich aufeinander liegen.


Da sich Nickystoff sehr stark einrollt, sollte die Wendeöffnung mit Stecknadeln festgesteckt werden.


Die Windel wird nun knappkantig (ca. 2mm) mit dem Geradstich (Steppstich) abgesteppt.

So wird die Wendeöffnung geschlossen und die Windel bekommt eine bessere Form.


So sieht die fertig abgesteppte Windel aus.

Druckknöpfe einsetzen


Übertrage die Markierungen für die Druckknöpfe mit dem Aquatrickmarker mit Hilfe der Schablone.



Bevor du die Druckknöpfe einsetzt, überprüfe unbedingt, ob die markierten Stellen aufeinander passen.

Das machst du am besten, indem du die Windel der Puppe anziehst und mit zwei Stecknadeln durch die eingezeichneten Markierungen durchstichst.
Die Windel sollte hier gut (nicht zu fest und auch nicht zu locker) sitzen.


Lege dir alle Druckknöpfe, die Zange und die Ahle (zum Einstechen der Löcher) zurecht.

Hier *klick* findest du eine Gebrauchsanleitung der Fa. Snaply, wie man die Kam Snaps anbringt.

Zuerst werden die Herz-Knöpfe auf den abgerundeten Laschen der Windel angebracht.
Dabei muss das Herz außen auf dem Baumwollstoff angebracht werden:


1) Mit der Ahle vorsichtig ein Loch durchstechen.
2) Abgerundete Knopfunterseite (hier das Herz) mit der Spitze durch das Loch stecken. 
3) Innenknopf auf die Spitze aufsetzen.
4) Den Knopf vorsichtig mit der Zange zusammendrücken, bis er fest sitzt.

Danach werden die runden Knöpfe an der Windel angebracht. Hier muss der runde Knopf innen auf dem Nicky-Stoff liegen:




Hier siehst du nochmal die genaue Anordnung der Knöpfe.



FERTIG ist die Windel :o)



Selbstverständlich habe ich gleich drei Windeln für meine Dreikäsehoch genäht ;o)

Wie gefallen dir die Windeln?

Du kannst für die Windel natürlich auch andere Stoffmuster und Knöpfe wählen.

Alternativ kannst du anstatt der Knöpfe auch Klettbänder einnähen, dann hast du etwas mehr Spielraum in der Weite der Windel.

Wie findest du die Anleitung und das Schnittmuster für die Windel?

Wenn dir die Anleitung gefallen hat und du sie vielleicht nachgenäht hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du die Windel zeigst und diese Gratis-DIY mit einem Link weiterempfiehlst.

Herzlichen Dank!

Wie finden die Dreikäsehoch ihre neuen Schlaf-Panties?


Wir haben sie direkt mal angezogen :o)...


...und schon ging der Spaß wieder von vorne los ;o)...

...diese Räuberbande werde ich wohl nie zum Schlafen bringen ?!?!

Was zeige ich dir kommende Woche?

Da ich von meinen Kunden oft nach Windeln und Zubehör für die Dreikäsehoch gefragt werde, will ich dir noch passend dazu eine Gratis-Anleitung für PoPo-Tücher anbieten.

Und in zwei Wochen wird es dann den versprochen Schlafanzug als E-Book zum Kaufen geben.

Schau wieder rein, wenn du Lust hast! Ich freue mich sehr über deinen Besuch!

Hier findest noch noch weitere Folgen DREIKÄSEHOCH GEHT SCHLAFEN:

Folge 1: Upcycling Bett für Dreikäsehoch
Folge 2: Matratze für Dreikäsehoch
Folge 3: Wendekissen & Wendedecke für Dreikäsehoch  

Folge 4: Dreierlei Kissen
Folge 5: Hausschuhe für Dreikäsehoch 

Folge 7: Wickeltücher für Dreikäsehoch
Folge 8: Schlaf-Overall für Dreikäsehoch
Folge 9: Schafsack für Dreikäsehoch 
Folge 10: Schlafbrille für Dreikäsehoch 

Alle Folgen auf einen Blick: DREIKÄSEHOCH GEHT SCHLAFEN


 






 

Hier findest du schöne Anleitungen meiner Nähkolleginnen:  Gratis DIYs

Leider ist das Wetter bei uns heute zum 1. Mai nicht ganz so schön...aber mein Mann backt gerade Brötchen und kocht Sonntagseier :o))) Darauf freue ich mich jetzt!

Dir wünsche ich einen schönen Sonntag und einen schönen 1. Mai!