Dienstag, 27. Dezember 2016

Agi & Karlchen schmücken ihren Tannenbaum

Lieber Leser,

nachdem ich im Kreise meiner Familie ein schönes Weihnachtsfest verbringen durfte, möchte ich mich hier wieder mit einer kleinen Geschichte von Agi & Karlchen zurück melden und dir erzählen, wie sie ihr erstes Weihnachten bei uns verbracht haben.

Die beiden Puppenkinder hatten einen schönen Tannenbaum in Dreikäsehoch-Größe aus dem Wald mitgebracht und diesen wollten sie natürlich schmücken.

 


Schnell war der Baum aufgestellt.




Ich sagte ihnen, dass sie sich einfach etwas von unserem Baumschmuck nehmen könnten, denn wir haben genug... im Laufe der Jahre sammelt sich ja so einiges an.


  

Das ließen sich die beiden nicht zweimal sagen ;o) und  suchten sich direkt den schönsten Baumschmuck heraus.




Agi gefiel die große, rote Kugel am besten, die wollte sie als erstes aufhängen.




Der Mann im Hause war eher von der Elektrik fasziniert ;o).

  


Während Karlchen versuchte die Lichterkette auseinanerzuknoddeln, machte sich Agi ans Werk.
 
Die rote Kugel sollte so weit, wie möglich oben hängen, damit man sie gut sehen konnte.




Die Ratschläge meiner großen Kinder, die Kugel könnte vielleicht, aber nur vielleicht "etwas" ;o) zu schwer für den kleinen Tannenbaum sein, wollte Agi nicht hören. Schon bog sich das Bäumchen in Richtung Boden ;o).
 




Um die Lichterkette oben am Ast anbringen zu können baute sich Karlchen ein "stabiles" ;o) Kissentürmchen und kletterte darauf.


Sofort wurde er von meinen drei großen Kindern ermahnt, er solle direkt runterklettern, das sei zu gefährlich!



Ein weiterer Tipp meiner Kinder, man solle nicht alles an einen Ast hängen, wurde ebenfalls konsequent ignoriert ;o)... 

... und so hängen jetzt alle Fliegenpilze schön dicht nebeneinander auf einer Stelle und beinahe wäre hier ein großer Streit ausgebrochen!




Karlchen wurde richtig sauer und beleidigt, weil die großen Kinder immer alles "besser wussten" und wollte nicht mehr mitmachen! 

Während Agi ihn tröstete, knöpfte ich mir meine drei Großen vor, schickte sie zu ihrem eigenen Baum und erinnerte sie daran, wie früher ihr Tannenbaum ausgesehen hatte! 

Nicht selten gab es da auch Streit, weil jeder die Lichterkette aufhängen wollte, weil jeder bestimmen wollte wo welche Kugel hängen sollte und weil jeder den einzigen Stern, der da war, an der Spitze anbringen wollte...

...uffff.... "Fröööööhliche Weihnacht...üüüüberall!"




Zum Glück konnte Agi Karlchen überreden weiter zu machen und der ganze Ärger war verflogen, als die Puppenkinder das Licht löschten und die Lichterkette angemacht wurde! 

:o)))





Ihr Bäumchen stand zwar nicht ganz so gerade, aber es war trotzdem schön!

Jetzt fehlte nur noch eine festlich gedeckte Tafel und ein leckeres Weihnachtsessen! Wie diese aussah, zeige ich dir in den kommenden Tagen ;o).

Für heute soll es genug sein, ich gehe jetzt mit meinen Geschenken "spielen" und die Ferienzeit mit meinen großen Kindern und mit meinen kleinen Puppenkindern genießen...bis der nächste Streit ausbricht ;o)

Ich hoffe du hattest ein schönes Weihnachtsfest? Gibt es bei dir auch manchmal Streit bei den Vorbereitungen zum großen Fest?

Bis bald! Hab einen gemütlichen Tag!